© by Lutz Schreier
In unserem Verein finden die Züchter eine Heimat. Verein mit Zuchtbuchamt Unsere Zuchtrichter und Assistentinnen beraten und betreut Sie in jeder Hinsicht und geben gern ihr Wissen an Sie weiter. Ob neu oder gestandene, Züchter können von 20 Jahren Erfahrung in Zucht und Haltung in Gesprächen und Hilfen beim Aufbau einer Stätte für gute Rassezucht erhalten. Im Zuchtbuch werden alle ehrenhaften Vorfahren unserer rein-rassigen Hunde registriert. Aber was versteht man eigentlich unter Rassehund? Ein rasseloser Hund ist durch willkürliche Paarung seiner Vorfahren entstanden. Der Rassehund hingegen - der ursprünglich natürlich auf rasselose Hunde zurück geht, ist ein reines Zuchtprodukt, das durch Auslese geschaffen wurde. Das erste Zuchtbuch gab es in Europa in Großbritannien im Jahre 1859. Im dortigen Kennel Club wurde erstmals mit der Eintragung von Rassehunden begonnen.Frankreich folgte 1885. In Deutschland wurde 1879 von einem jagdtkynologischen Verband das Deutsche Hundestammbuch eingerichtet. Mit Hilfe dieser Zuchtbücher kann eine gezielte Zuchtauswahl stattfinden. Welpen werden nur dann in das Zuchtbuch eingeschrieben, wenn ihre Eltern einen Stammbaum besitzen. Hier bei uns in Deutschland werden die Zucht-bücher bei den einzelnen Rassehundevereinen geführt, in anderen Ländern erfolgt die Stammbuchhaltung dagegen zentral bei den jeweiligen nationalen Hundeverbänden. Unter dem Begriff Rasse versteht man heute immer noch die verschiedenen Erscheinungsformen des Haustieres.

Über uns

Der Schwerpunkt in der Ausbildung liegt bei der Familien-Begleithunde-Ausbildung Dieses Bedürfnis ist auch dem Hund gerechter, da er ja unser Partner in allen Lebenslagen sein soll. Das Wort –Begleithund hat in jeder Ausbildungsstufe einen sehr hohen Stellenwert, dem gerecht werden soll. Die Teile in den Übungsstunden sind auf eine jederzeit gute Grundausbildung sowie eine sehr souveräne Gelassenheit in jeder Situation des Alltagslebens ausgerichtet. Vom Welpen bis zum Senior ist jeder Hund mit seiner Bezugsperson, sowie auch Kinder, bei allen Teilen für den Familien-Begleithund gefordert. Spaß und Konzentration bei den Übungen ist für das Team ein schöner Ausgleich zum sonstigen Alltagsstress. Der Erfolg der Harmonie im Team ist Lohn für manchen Schweißtropfen und Überwindung von Unglaublichem. Unser Team für Hundeausbildung, mit seinen Assistenten, vermittelt nicht nur die Praxis, sondern hat sich auch für ein Wissen rund um den Hund gegenüber den Teilnehmern verpflichtet. Langjährige Erfahrung in der Hunde-Team-Ausbildung sind ein Garant für gute Wissensvermittlung, wobei das Ausbilderwissen durch eine Prüfung vor dem Prüfungsausschuss des Vereins abzulegen ist. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns doch für eine Schnupperstunde oder nehmen Sie Kontakt auf mit den Verantwortlichen im Verein.
seit 2005 Verein für Rasse- u.  Begleithunde e. V. mit Zuchtbuchamtin Neuenkirchen