„Warum ist eigentlich immer schlechtes Wetter, wenn wir Training haben?“
„Wieso? Ist doch Hundewetter!“
Ja, es nieselte und war kalt, da waren sich die Teilnehmer der Übungsstunde am 5. März einig. Doch das ist wohl kein Grund für sie, um zuhause zu bleiben, schließlich sollen aus Greta, Moritz und Co Begleithunde werden.
Die erste Lektion waren die Grundkommandos. Udo Kramm, der Hundeteamtrainer, gab ein Kommando vor, sofort tönte es von allen Seiten „Platz!“ über das Feld…und wurde von so manchem Schlapp- und Stehohr ignoriert. „Macht nichts, eurer lernt das auch noch!“, beruhigt Kramm die verzweifelten Hundebesitzer.
Dass das Tier seinen eigenen Kopf hat, bewies es auch bei der folgenden Übung. Es galt, den Hund nur mit dem kleinen Finger an der Leine zu führen. Anstatt brav neben seinem Herrchen zu laufen, kam jedoch manch einer auf die Idee, los zu rennen. Natürlich konnte man nicht erwarten, dass er dabei die Schmerzen eines umgeknickten Menschenfingers einplant.
Die Leine wurde also wieder fest in die Hand genommen und es ging weiter in Richtung Maschendrahtzaun. Unter dem Kommando „Fuß“ wurden die Hunde an dem Hindernis entlang geführt. Aus dieser einengenden Übung entließen die Besitzer ihre Tiere in die große Freiheit um sie dann – theoretisch – zurückzurufen. Verständlicherweise machte es des Menschen Liebling allerdings viel mehr Spaß über die Weise zu rennen, als an der Leine geführt zu werden. So musste dann selbst ein noch so geduldiger Hundehalter einsehen, dass es mit Zuruf hier nicht getan war. Einzelne Teilnehmer fingen ihren Hund ein und trugen ihn quer über das Feld zurück zum Übungsort. Von dort konnten die Abenteuerlustigen dann ihren vorbildlichen Kollegen bei der Arbeit zusehen.
Wie immer rundete die Übungsgruppe den Tag mit ein wenig Bewegung für Mensch und Tier ab. Bei einem gemütlichen Spaziergang über das Gelände der Gärtnerei Flüthmann konnten frisch gebackene Hundeeltern Erfahrungen mit den alten Hasen unter den Hundehaltern austauschen. Die Vierbeiner amüsierten sich stattdessen auf dem großen Acker, wo sich so manch weißer Retriever zu einem grauen Modell verwandelte. Die Schadenfreude war groß.
Katharina

Fährtengelände Samstag 05.03.2011

IMG_0295
IMG_0297
IMG_0300
IMG_0302
IMG_0309
IMG_0316
IMG_0321
IMG_0332
IMG_0341
IMG_0335

 

Angeschlossen dem Verband
Deutscher Hundezuchtvereine e.V.(VDHV e.V.)
und der (EKN e.V.) Sitz Wien AT

Begleithunde

Familien 

Ausbildung


Dreamcounter.de

 

VDHV-dunk-blau
Logo-EKN-ohne-II
VRB Logo BLAU1