VRB Logo BLAU1

Familien 

Begleithunde

Ausbildung

VDHV-dunk-blau
Logo-EKN-ohne-II

Angeschlossen dem Verband
Deutscher Hundezuchtvereine e.V.(VDHV e.V.)
und der (EKN e.V.) Sitz Wien AT

Fährte

Skitze_1

Beim Fährtentraining

Die erste Hälfte des Fährten-Grundkursus ist geschafft.
Ein Team fing an und hielt bis heut durch. Ein Lob für die Teilnehmer

Julia Kammanns, Irene Kangin, Wilma Egbers, Michelle Sperfeld,
Norbert Altehenger, und Guido Hoier

Es ist für den Ausbilder ein gutes Gefühl, dass der Hundeführer mit hohem körperlichen Einsatz in der Anfangsphase dieser besonderen Ausbildung des Fährtenlegens und Ausarbeitens Durchhaltevermögen zeigt.
Es ist nicht selten zu erleben, viele möchten die Kopfarbeit des Hundes unterstützen aber selbst keinen körperlichen Einsatz zeigen. Sprüche wie: mein Hund hat seine Nase beim Gassigehen immer auf der Erde somit ist er auch ein guter Fährtenhund, gehören ins Fabelwesen.

Nach einem intensiven Einführungsgespräch wussten die Teilnehmer von vornherein wie lang und intensiv die Grundausbildung ist und haben sich auf diese schöne Sache im Hundesport eingelassen.

Es ist nicht damit getan „ich möchte was tun“ sondern Fährtenarbeit ist harte Arbeit für Tier und Mensch. Es werden keine Wildfährten gelegt oder verfolgt, sondern reine Menschenspuren ausgearbeitet.
Wir vom VRB e.V. haben das seltene Glück ein riesiges, eingezäuntes Gelände mit verschiedenen Untergründen zur Verfügung zu haben.  Dem Besitzer hier ein dickes Dankeschön. Da eine Einzäunung das Gelände aus dem Jagdgebiet ausschließt, kann auch kein Wild gestört werden.
Zur Ausrüstung gehören für den Hundeführer ein trittfestes Schuhwerk, feste Kleidung und ein gut gefüllter Futterbeutel. Eine gute körperliche Verfassung sollte vorhanden sein. Für den Hund wird im Anfang nur eine normale Halsung und eine verlängerbare Leine verlangt. Die Zeiten für die Fährtenarbeit verlangen vom Hundeführer auch am Wochenende ein frühes Aufstehen. Der Morgentau im Gelände ist unsere Zeit.
Dem jetzigen Team wünsche ich bei der heutigen Motivation und den ersten Streckenerfolgen ein „Weiteres“ und nach 12 Monaten den Erfolg der ersten Eigenfährte.
Aber Fährtengehen hört nie auf.

Euer Udo
 

DSCN0291 [640x480]
DSCN0292 [640x480]
DSCN0299 [640x480]
DSCN0303 [640x480]
DSCN0310 [640x480]
DSCN0317 [640x480]